Hof

 

Wir bewirtschaften unseren Betrieb nach den Richtlinien von IP. Die Tierhaltung liegt uns sehr am Herzen und die Tiere werden nach den Anforderungen von BTS (= besonders tierfreundliche Stallhaltung) sowie RAUS (= täglicher Auslauf im Laufstall) gehalten.

Den Sommer sind die Tiere auf der Alp und geniessen dort den Sommer und das schmackhafte Gras. Der Stall ist dann leider unbewohnt. Gerne machen wir aber mit euch zusammen einen Besuch bei unseren Tieren auf der Weide.

Unsere Tiere stellen sich vor...........

 

Die Hühnerfamilie

9 Hühner gackern lustig bei uns im Hühnerstall. Und sie lieben es wenn sie draussen frei herum laufen dürfen und in der Erde nach Würmern scharren können. Man trifft die Schar auf der Wiese, im Stall, im Garten oder auch auf der Strasse an.

 

Kälblein und Rinder

im Winter sind alle Tiere im Freilaufstall und freuen sich auf Besuch. Im Frühling dürfen sie auf die saftigen Wiesen. Bevor sie dann auf die Alp gehen und den Sommer dort geniessen können.  Unsere Tiere gehen auf die Alp im Avers im Val Madris, sowie auf die Alp Carnusa nahe dem Glaspass. Wenn es Herbst wird, die Tage kürzer werden, weiden sie noch rund um den Hof und fällt dann der erste Schnee kommen sie in ihre Winterbehausung im Stall.

 

unsere Katzen

"Susi" sind immer irgendwo anzutreffen, im Stall, auf dem Heustock oder vor dem Haus. Gerne lässt sie sich von Streicheleinheiten verwöhnen.

"Fuchs" die andere Katze, ist nur im Stall anzutreffen.

Für den jüngsten Kater Theo ist  alles was sich bewegt spannend! Er liebt die Menschen und lässt sich sehr gerne von ihnen streicheln.

 

Die Esel Jenny und Aristo

Jenny und Aristo bereichern seit November 2017 den Hof Quadra. Jenny (geboren Mai 2000) ist die Mutter von Aristo (geboren Juli 2007). Jenny und Aristo gehen zusammen durch "dick und dünn". Unsere Esels Spaziergänge lieben"Gross und klein ".

Die Wesensart der Esel ist faszinierend, dumm und störrisch soll der Esel sein. Was als Schimpfwort gerne auch für Menschen benutzt wird, ist in Wirklichkeit ein Kompliment. Esel sind klug und gutmütig. Ihre scheinbare Sturheit ist vielmehr ein Abwägen gefahrvoller Situationen und hat nicht's mit Dummheit zu tun.

 

     
     
     

Unser Traktor "Steyer" beim Mähen. Das Futter für unsere Tiere stammt aus Eigenproduktion und besteht aus Gras und Heu.

Der Transporter "Muli" kommt zum Einsatz.

Die Gülle wird mit dem Schleppschlauchverteiler ausgebracht. Die Ausnutzung des betriebseigenen Stickstoff wird so effizient genutzt und die Geruchsemissionen werden stark reduziert.